Bonenburg – NRW Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart traf sich zum Dialog mit Vertretern der Baustoff-, Naturstein- und Ziegel-Betriebe. Bei einem Rundgang durch das Ziegelwerk Lücking nutzte Joachim Thater die Gelegenheit, neben dem Blick auf die Erfolge im Energiemanagement, auch auf die Sorgen um zukünftige Rahmen­bedingungen und fairen Wettbewerb unter den Baustoffen hinzuweisen.

Joachim Thater begrüßt den NRW Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart.
(vorne v. l. n. r.): NRW-Wirtschaftsminister Professor Dr. Andreas Pinkwart; Joachim Thater, Geschäftsführender Gesellschafter Ziegel- und Betonwerk Lücking;
(hinten v. l. n. r.): Andreas Schwier, Ziegelwerke Bergmann; Dr. Dieter Figge, Fachverband Ziegelindustrie Nordwest e.V.; Dr. Matthias Frederichs, Hauptgeschäftsführer Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.; Hermann Berentelg, ABC Klinkerwerke; Christian Hagemeister, Ziegelwerk Hagemeister; Matthias Goeken MdL, Landtagsabgeordneter CDU; Stephen Paul MdL, Landtagsabgeordneter FDP; Heinz-Josef Bodemann, Bürgermeister Stadt Warburg; Klaus Braun, Erster Beigeordneter Stadt Warburg; Richard Lemke, Ziegel- und Betonwerk Lücking; Wolfgang Jung, Beiratsvorsitzender Ziegel- und Betonwerk Lücking; RA Raimo Benger, Hauptgeschäftsführer VERO – Verband der Bau- und Rohstoffindustrie e.V.

Joachim Thater (r.) begrüßt den NRW Wirtschafts­minister Andreas Pinkwart (l.). – Im Hintergrund (v.l.n.r): Andreas Schwier, Dr. Dieter Figge, Dr. Matthias Frederichs, Hermann Berentelg, Christian Hagemeister, Matthias Goeken MdL, Stephen Paul MdL, Heinz-Josef Bodemann, Klaus Braun, Richard Lemke, Wolfgang Jung, RA Raimo Benger. Foto: Jens Vestweber

Echo in der Tagespresse:

Ausschnitt des Artikels aus der Neuen Westfälischen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.