Lücking Treppen-System

rechts- und linksgewendelt
Treppen nach DIN EN 14843.

Fertigteiltreppen in gleichbleibender Qualität, die durch maschinelle und rationelle Fertigung und strenge Güteüberwachung gewährleistet wird.

Vorteile

  • Mit den Grundtypen sind bis zu 200 weitere Varianten möglich.
  • beste Ausnutzung des Raumangebotes
  • kurze Verlegezeit
  • nach Verlegung sofort belastbar
  • schalungsglatte Sichtflächen
  • nach Verspachtelung etwaiger Poren sofort streich- und tapezierfähig

Versetzanleitung

  1. Treppenaussparung und Treppenauflager kontrollieren. Wandauflagerpunkt bei gewendelten Treppen vorsehen. Die Maße entnehmen Sie aus unseren Plänen.
  2. Kontrolle und vorschriftsmäßige Befestigung der Versetzhilfen am Treppenlauf (Schlaufen ganz in Hülse eindrehen).
  3. Treppe in die Waagerechte hängen (Kettenzüge oder verstellbares Gehänge).
  4. Treppe an den Einbauort heben und auf vorbereitete Treppenauflager legen (Schallschutzelemente).
  5. Bei gewendelten Treppen MSH-Rohr mit lastverteilender Platte in Vierkantdolle einbauen.
  6. Treppe mit Wasserwaage kontrollieren. Kontrolle der Aufbauhöhen am An- und Austritt.
  7. Nach Kontrolle der Treppe und der Auflager, kann das Gehänge/Kettenzüge entfernt werden.
  8. Wandauflagepunkte bei gewendelten Treppen betonieren.

Vorbereitung

Fertighöhen*

18,3  /  26 cm
12 Steigungen: 2,20 m
13 Steigungen: 2,38 m
14 Steigungen: 2,56 m
15 Steigungen: 2,75 m
16 Steigungen: 2,93 m
18,9  /  26 cm
12 Steigungen: 2,27 m
13 Steigungen: 2,46 m
14 Steigungen: 2,65 m
15 Steigungen: 2,84 m
16 Steigungen: 3,03 m

*) Geschosshöhen (Fertigfußboden – Fertigfußboden)

Technische Daten

Systemschalungen 
12–16 Stufen pro Lauf

Laufbreite
1,00 m Mindestbreite

Gewicht
ca. 0,19 t / 100 cm breiter Stufe

Oberflächen
Oberseite abgerieben, Unterseite und Wange schalungsglatt jedoch nicht porenfrei

Weitere Abmessungen oder Ausführungen auf Anfrage

PDF-Symbol Download Datenblatt 

Planungsbeispiel

Detail Austritt

Detail Antritt